Univ.-Prof. Dr. Thomas Jaeger, LL.M.

030066: Einführung in das Europarecht - Europäisches Verfassungsrecht

Erster Termin: 14.03.2017 08.00-09.30 ,Ort: Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4

2 Stunde(n), 3 ECTS-Punkte

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gegenstand sind die formellen und materiellen Grundlagen des Rechts der EU und dessen Interaktion mit dem österreichischen Recht. Ziel ist der Erwerb eines Grundverständnisses für das Funktionieren, die Grundsätze und die Bereiche des EU-Rechts.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Gegenstand der FÜM I sowie der VO sind das Verständnis und die Beherrschung der Grundzüge des Europarechts.
Prüfungsstoff der FÜM I ist die angegebene Pflichtliteratur. Die VO präsentiert die zentralen Inhalte der Materie ergänzend zur Pflichtliteratur für die FÜM I. Sie deckt zwar die wesentlichen prüfungsrelevanten Bereiche ab, hat aber im Unterschied zur Literatur keinen Anspruch auf prüfungsrelevante Vollständigkeit und ist strukturell nicht deckungsgleich mit der Pflichtliteratur. Vielmehr ist es Zweck der VO, den Studierenden eine zusätzliche Perspektive auf Schwerpunkte des prüfungsrelevanten Stoffs zu eröffnen und dessen Verarbeitung und Verständnis zu erleichtern, insbesondere durch dessen Erklärung und Vereinfachung, Vertiefung und Möglichkeit zur Interaktion/Fragen.
Die VO deckt - nach Maßgabe der verfügbaren Zeit - die folgenden Materien ab (jeweils in Grundzügen): Grundprinzipien, Institutionen, Rechtsquellen, Rechtsetzung, Kompetenzverteilung, Binnenmarktrecht (Unionsbürgerschaft, Grundfreiheiten, Wettbewerb), Durchsetzung und Rechtsschutz. Ob und in welcher Tiefe sämtliche dieser Materien in der VO behandelt werden können, hängt jeweils vom Fortschritt der VO ab.

Literatur

laut Ankündigung in der Vorlesung.