1. Tagung junger Europarechtler*innen

02.03.2018

Am 02.03.2018 fand im Dachgeschoß des Wiener Juridicums die 1. Tagung junger Europarechtler*innen statt, die von den AssistentInnen des Europarechts der Universität Wien ausgetragen wurde.

Social Europe?

Interdisziplinäre europarechtliche Tagung zu aktuellen Fragen des "sozialen Europas"

Die eintägige Nachwuchstagung war als interdisziplinäre Plattform konzipiert und sollte jungen Jurist*innen die Möglichkeit bieten, ihre eigene Forschung und Ideen durch Vorträge einem breitem Publikum zu präsentieren und einer fächerübergreifenden Diskussion vor dem Hintergrund aktueller Themen mit europarechtlichem Bezug zugänglich zu machen.

Inhaltlich stand die Nachwuchstagung unter dem Generalthema „Social Europe?“. Das Thema diente als breiter Überbau für diverse aktuelle Fragen unterschiedlicher rechtswissenschaftlicher Disziplinen an der Schnittstelle zum Europarecht. Der Einladung folgten mehr als 70 TeilnehmerInnen aus Wissenschaft und Praxis aus dem In- und Ausland. Die einzelnen Vorträge behandelten mitunter rezente Entwicklungen der Sozialrechtskoordinierung bei der Entsendung von ArbeitnehmerInnen, Instrumente der Wertegemeinschaft im europäischen Parteienrecht, Vertragsstrafen in Verbraucherverträgen, sowie Reformen bei Kindesentführungen und virtuellen Währungen in der EU.

Im Anschluss ließen die TeilnehmerInnen die Tagung bei einem gemütlichen Get-together ausklingen.

Tagungsprogramm:
Das Tagungsprogramm ist hier verfügbar.

 

Die Tagung fand im Dachgeschoß des Juridicums statt.
Das Organisationsteam: die AssistentInnen des Europarechts der Universtität Wien (v.l.n.r.: Mag. Johannes Safron, Mag.a Cornelia Lanser, Mag.a Franziska Tillian, Mag.a Corinna Potocnik-Manzouri, Mag. Nikolaus Wieser).
Gemütliches Get-together als Abschluss der Tagung.