Video und Audio


Fernsehdiskussion

Dateiformat:mp4

Im Zentrum zu: wer fürchtet sich vor CETA

9. Oktober 2016

Gäste bei Ingrid Thurnher waren Parteienvertreter und Wirtschaftsexperten

Wien – Das Handelsabkommen CETA der EU mit Kanada scheint in der Zielgeraden, es scheidet aber nach wie vor die Geister. Bundeskanzler Christian Kern will den Text jetzt einmal genau auf Rechtsverbindlichkeit hin analysieren. Die Kritiker sehen die brisanten Punkte nicht entschärft. Auch in der SPÖ formiert sich weiter Widerstand gegen den Pakt.

Wird er trotzdem beschlossen? Was steht überhaupt in dem 1600 Seiten dicken Handelsvertrag? Und ist CETA nicht TTIP durch die Hintertür?

Darüber diskutierten am Sonntag um 22 Uhr bei Ingrid Thurnher:

Christoph Matznetter, Wirtschaftssprecher, SPÖ
Werner Amon, Generalsekretär, ÖVP
Harald Vilimsky, EU-Abgeordneter, FPÖ
Michel Reimon, EU-Abgeordneter, Die Grünen
Ursula Kriebaum, Professorin für Völkerrecht, Uni Wien
Martin Kocher, Direktor Institut für Höhere Studien, IHS


TTIP Chance oder Gefahr