Modulprüfung Bürgerliches Recht

Hinweis zur Modulprüfung Bürgerliches Recht betreffend die Prüfungswoche im November 2021

Die mündliche Modulprüfung in der Prüfungswoche im November 2021 wird voraussichtlich in Präsenz stattfinden. Studierende iSd § 13c Abs 1 des Studienrechtlichen Teils der Satzung der Universität Wien können für Prüfungen, die in Präsenz stattfinden, abweichend eine digitale Prüfung beantragen.


Prüfungsgegenstand

Gegenstand der Prüfung sind die unterschiedlichen Teilbereiche des Zivilrechts. Vorrangig werden Fallbeispiele geprüft, mit daran anknüpfenden Wissensfragen. Es werden keine Schwerpunkte auf einzelne Teilbereiche des Zivilrechts gesetzt. Zu beachten ist, dass auch das Internationale Privatrecht Gegenstand der Prüfung ist. Auf den methodisch richtigen Umgang mit dem Gesetz wird besonderer Wert gelegt.


Prüfungsablauf

Es wird in Gruppen aus drei bis fünf Kandidat:innen geprüft. Jede:r Kandidat:in erhält mindestens drei Fragen. Fragen, die ein:e Kandidat:in nicht beantwortet, kann der Prüfer weitergeben. Pro Prüfling sind ca 15-20 Minuten Prüfungszeit vorgesehen.


Bewertung

Bewertungsmaßstab und -kriterien sind insbesondere die Kenntnis und Identifikation der einschlägigen rechtlichen Grundlagen, das Verständnis ihres praktischen Zusammenspiels, die Präzision der Anwendung der rechtlichen Methodik auf konkrete Fälle, die Erfassung und Verwertung des Sachverhalts und das Niveau der juristischen Argumentation. Für ein positives Ergebnis ist die Kenntnis aller prüfungsrelevanter Gebiete des bürgerlichen Rechts unverzichtbare Voraussetzung.


Literatur für die mündliche Modulprüfung aus Bürgerlichem Recht

Folgende Lehrbehelfe sind für die Modulprüfung relevant:

  • Welser/Kletecka, Grundriss des bürgerlichen Rechts, Band I15 (2018)
  • Welser/Zöchling-Jud, Grundriss des bürgerlichen Rechts, Band II14 (2014), ausgenommen Erbrecht
  • Für das Erbrecht: Welser, Erbrecht (2019)
  • Für das IPR: Lurger/Melcher, Internationales Privatrecht3 (2020)
  • Zum PRG: Ecker, Das neue Pauschalreisegesetz, JAP 2017/2018, 238
  • Zum HIKrG: Gelbmann, Hypothekar‐ und Immobilienkreditgesetz, JAP 2015/2016, 239 

Hilfsmittel

Es dürfen nur unkommentierte Gesetzesausgaben verwendet werden (zB Kodex, Paragraph, RIS-Ausdrucke).


Zuhören

Das Zuhören bei Online-Prüfungen ist unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kandidat:innen möglich. Es werden maximal 10 Zuhörer:innen zugelassen.

Sollten Sie bei den Prüfungen zuhören wollen, melden Sie sich bitte von Ihrem u:account bei Frau Viktoria Reiter bis spätestens einen Werktag vor dem Modulprüfungstermin unter der E-Mail-Adresse viktoria.reiter@univie.ac.at an. Der Anmeldung ist eine schriftliche Erklärung beizufügen, dass Sie das Prüfungsgespräch weder aufzeichnen noch von Dritten aufzeichnen lassen oder diese an Dritte weitergeben. Die zugelassenen Zuhörer:innen werden auf Moodle freigeschaltet.


Prüfungsabmeldung

Für mündliche Modulprüfungen ist die Abmeldung über UNIVIS/U:SPACE bis zwei Werktage vor Beginn der Prüfungswoche online möglich. Wenn Sie diese Abmeldefrist verpasst haben, besteht noch die Möglichkeit sich bis zum letzten Werktag vor der Prüfung bei Frau Viktoria Reiter unter der E-Mail-Adresse viktoria.reiter@univie.ac.at abzumelden.