Michael Waibel

Univ.-Prof.

Schottenbastei 10-16 (Juridicum)
1010 Wien

TEL  +43-1-4277-35322
FAX  +43-1-4277-835322
michael.waibel@univie.ac.at

Stiege II, 5. Stock, Zimmer R532

Sprechstunde: Dienstag 11:00-12:00 Uhr (Voranmeldung via E-Mail an (brigitte.weidinger@univie.ac.at) unter Angabe des Besuchszwecks)

In der vorlesungsfreien Zeit finden keine regelmäßigen Sprechstunden statt. Während der vorlesungsfreien Zeit gesonderte Terminvereinbarung per Mail an brigitte.weidinger@univie.ac.at


Michael Waibel ist Professor für Internationales Recht an der Universität Wien. Der Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungstätigkeit liegt im allgemeinen Völkerrecht, dem internationalen Wirtschaftsrecht, Staatsschulden und der internationalen Streitbeilegung. Seine Forschung wurde mit dem Deák Prize der American Society of International Law, dem Buchpreis der Europäischen Gesellschaft für Völkerrecht und einem Leverhulme Preis ausgezeichnet. Er ist Co-General Editor der ICSID Reports (mit Prof. J. Vinuales und Mitherausgeber des Journal of International Economic Law (mit K. Claussen und S. Puig).

Zuvor unterrichtete er ein Jahrzehnt lang an der Universität Cambridge, und war von 2015-2019 stellvertretender Direktor des Lauterpacht Centre for International Law und Director of Studies im Jesus College. 2010-2011 vertrat er die Schmidheiny Professur in Law and Economics an der Universität St. Gallen. 2019 war er Nomura Visiting Professor of International Financial Systems an der Harvard Law School.

Michael Waibel studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Wien, Paris II Panthéon-Assas und Harvard Law School, sowie Volkswirtschaftslehre an der London School of Economics. Er durchlief Stationen bei der Europäischen Zentralbank, der Weltbank und dem International Währungsfonds.


Laufende Projekte

Are Arbitrators Political: Evidence from ICSID Arbitration (mit Yanhui Wu)
Legal Original Sin (mit Francois-Xavier Ladant)
The Inviolability of the Archives of the European Central Bank
The German Constitutional Court and Central Bank Independence
The EU and Safe Assets (with Sebastian Grund)


Lebenslauf

Publikationen

Lehrveranstaltungen

Publikationen nach Thema

ORCID          SSRN          Google Scholar          Publons


Forschungsschwerpunkte

Internationale Streitbeilegung, einschließlich Schiedsgerichtsbarkeit
Internationales Finanzrecht
Staatschulden und Finanzkrisen
Investitionsrecht
Völkervertragsrecht
Law and Economics
Europäische Währungsunion

Mitgliedschaften und Funktionen

Herausgeber, Journal of International Economic Law (Oxford University Press, mit Kathleen Claussen and Sergio Puig) (2021-)
Herausgeber, ICSID Reports (Cambridge University Press, mit Jorge Viñuales) (2019-)
Direktor, Executive Education Course in International Investment Law and Arbitration, Lauterpacht Centre, University of Cambridge (2018-)
Schatzmeister und Aufsichtsratsmitglied, International Law Students Association (2018-)
Fellow, Cambridge Centre for Environment, Energy and Natural Resource Governance
Mitglied, American Society of International Law, American Law & Economics Association, Deutsche Gesellschaft für Völkerrecht, European Economic Association, European Association of Law & Economics, European Society of International Law, International Law Association, Österreichische Gesellschaft für Europarecht, Österreichischer Juristentag, Société française pour le droit international, Society of Empirical Legal Studies, Society of International Economic Law

Auszeichnungen

2020 Science Prize (Würdigungspreis), State of Vorarlberg
2018 Turing Fellowship
2015 British Academy Rising Star Engagement Award
2014 Leverhulme Prize
2012 Book Prize of the European Society of International Law
2009 Diploma, Hague Academy of International Law
2008 Bok Award for Teaching Excellence, Harvard University, Department of Economics
2008 Francis Déak Prize, American Society of International Law

Dissertationen

Abgeschlossene Dissertationen

  1. Jean Ho, Associate Professor, National University of Singapore, ‘State Responsibility for Breaches of Investment Contracts’, Universität Cambridge, veröffentlicht bei Cambridge University Press (2018)
  2. Eirik Bjorge, Professor, University of Bristol, ‘Evolutionary Interpretation in International Law’, Zweitbetreuer an der University of Oslo, veröffentlicht bei Oxford University Press (2014)
  3. Dan Peat, Assistant Professor, Leiden University, ‘Comparative Law as an Interpretive Aid in International Law’, Universität Cambridge, veröfffentlicht bei Cambridge University Press (2019)
  4. Hayk Kupelyants, Associate, Dechert, ‘Sovereign Defaults before English Courts’, Universität Cambridge (mit Professor Richard Fentiman), veröffentlicht bei Oxford University Press (2018)
  5. Gabriel Bottini, Partner, Uría Menendez, Madrid, Spain, ‘Admissibility of Shareholder Claims under Investment Treaties’, Universität Cambridge, veröffentlicht bei Cambridge University Press (2020)
  6. David Pusztai, Associate, Ivanyan & Partners, London, ‘Causation in the Law of State Responsibility’, Universität Cambridge
  7. Sondre Torp Helmersen, Associate Professor, UiT The Arctic University of Norway, ‘The Application of Teachings by the International Court of Justice’, Zweitbetreuer an der University of Oslo, veröffentlicht bei Cambridge University Press (2021)
  8. Emilija Leinarte, University Lecturer, Universität Cambridge, ‘Functional Responsibility of International Organisations’, Universität Cambridge, veröffentlicht bei Cambridge University Press (2021)
  9. Ridhi Kabra, Associate, Three Crowns, London, ‘Multiparty Investment Arbitration’, Universität Cambridge
  10. Damien Charlotin, ‘Text-as-Data Applied to International Courts and Tribunals’, Universität Cambridge.
  11. Astrid Iversen, Associate Professor, Norway University of Applied Sciences, ‘Sovereign Debt Restructurings and Equal Treatment of Creditors’, Zweitbetreuer an der Universität Oslo (mit Professor Mads Andenas QC)

 

Laufende Dissertationen

  1. Bruno Gelinas-Faucher, ‘Responsibility of states towards non-state actors’, Universität Cambridge (mit Dr Fernando Lusa Bordin).
  2. Catherine Drummond, ‘Breach of International legal obligations’, Universität Cambridge (mit Dr Federica Paddeu)
  3. Florian Ettmayer, Richter, ‘Re-examining Civil Jurisdiction‘, Universität Wien.
  4. Matthias Edtmayer, Diplomat, Außenministerium Wien ‘Mutual Termination of Treaties‘, Universität Wien
  5. Céline Braumann, Prae doc, ‘The “International“ in International Taxation‘, Zweitbetreuer an der Universität Wien (mit Professor August Reinisch)
  6. Dominik Jordi Ornig, Research Fellow, ‘Digitalisation and International Financial Disputes', Zweitbetreuer an der Universität Luxembourg (mit Professor Hélène Ruiz Fabri)
  7. Maryan Hassan, The African Continental Free Trade Area‘, Universität Wien.
  8. Kevin Clement, State Capitalism and International Economic Law‘, Universität Wien.
  9. Xenia Lapin, Associate, Morgan Stanley, London, ‘The Global Impact of Margin Requirements on Market Liquidity for Non-Centrally Cleared Derivatives‘, Universität Wien.
  10. Andrijana Mišović, Prae Doc, ‘State Contracts and their Attribution in International Investment Law’, Universität Wien
  11. Arundathi Venkataraman, ‘Investment Arbitration and Climate Change’, Universität Wien
  12. Rebecca Brown, ‘Global Crises, Domestic Solutions: The National Implementation of Global Health Law’, Universität Cambridge (mit Prof Eyal Benvenisti)
  13. Sagnik Das, ‘Testing the Limits: How International Courts Shaped the Law and Discourse on Human Rights’, Harvard Law School, Field Supervisor for Human Rights and the Global Economic Order (mit Prof Gabriella Blum, Prof Gerald Neuman und Prof Naz Modirzadeh)
  14. Martin Baumgartner, Prae Doc, Universität Wien
  15. Hannah Grandits, Prae Doc, Universität Wien